Faszination Charts

                     Hallo Twen Charts

Am 4. Oktober 1965 startete die erste Hallo Twen Sendung mit Manfred Sexauer als Moderator, exakt um 18:05h nach den Nachrichten, beim Saarländischen Rundfunk auf der Europawelle Saar. 

Bis 1973 sollte die Sendung ausgestrahlt werden.

Die Hallo Twen "Top Twelve" gab es bis Ende 1966 am Montagabend, ab 1967  immer freitagabends.

 
 Paul Breitbach aus Polch (links, 1969) war einer der engagiertesten Hörer. Ab der Hitparade 53 am 10.Oktober 1966 schrieb er alle Charts fein säuberlich mit und es ist ihm zu verdanken, dass ich diese Charts jetzt Folge für Folge, mit den entsprechenden Cover garniert, servieren kann.  

 

 Billy Butterfield, Jazz-Trompeter aus Ohio/ USA, einst in Diensten von Benny Goodman, Les Brown und Ray Conniff, steuerte die Erkennungsmelodie von Hallo Twen bei - hier klicken!   


Nachdem Ende 2008 die ersten Hallo Twen Charts ab SR 53 auf dieser Webseite veröffentlicht wurden, erreichten mich zahlreiche Anfragen mit der Bitte die ersten 52 Charts (die ich leider nicht besaß) nachzureichen. "Alle hörten damals zu, schrieben oftmals mit, aber keiner hatte Unterlagen".Im Sommer 2012 kam dann die Wende. Heinz Hoffmann, Exilsaarländer, jetzt wohnhaft nahe Karlsruhe, gelang der Clou.

Heinz: "Über einen privaten Kanal konnte ich Verbindung zur Redaktion des SR herstellen. Dort schaut Hr. Sexauer, gelegentlich vorbei und wurde gefragt, ob er ggf solche alte Listen noch hätte, denn der Sender hat das alles schon lange weggeworfen, wie ich erfuhr. Ja, das hatte er und zwar einen Kalender, den ihm ein Fan mal geschenkt hatte mit eben diesen Einträgen.                                                                          Der Kalender wurde prompt ausgeliehen, alles wurde fein säuberlich gescannt, dann ging das Original wieder an MS zurück."
(das Foto zeigt Heinz, 1970)
 


 Unser besonderer Dank geht somit auch an Manfred Sexauer!

                        --------------------------------

Ebenso danken möchte ich Udo Vogt für die Erstellung der jeweiligen Jahrescharts und vielen anderen Fans der Hallo Twen Charts, die sich zwischenzeitlich gemeldet haben.

                        --------------------------------

So schreibt Dieter Renk aus Überlingen: "Ich kann mich noch gut an die alten Radiozeiten erinnern. Als Bravo-Leser war man ja auch gleichzeitig Musikbox-Hörer auf 208 MHZ-MW-Radio Luxemburg. Die Sender auf MW verlangten schon eine kleine Feineinstellung um die Songs einigermaßen gut zu hören. Ein wenig am Knopf weitergedreht war man auch gleich auf MW 210 MHZ und hier befand sich der Saarländische Rundfunk mit Manfred Sexauer und Hallo Twen. So wurde der Sender rein zufällig aufgespürt. Von da an hörten wir (die Fans) Saarland so weit es ging täglich."

Dieter: "So richtig mitgeschrieben habe ich die Charts erst ab Januar `67 bis in die frühen 70er, besitze aber nur noch die 4 Büchlein bis Juli `69." (klicke aufs Bild zum Vergrößern!).


 

Dieter: "Freitags ist dann der Hitparadentag gewesen und gerade an diesem Tag hatten wir nachmittags länger Schule. Da war es wichtig pünktlich am Radio zu sitzen. Im Sommer `67 musste ich unbedingt wissen, ob die Kinks mit Waterloo Sunset vom 2.Platz auf den 1. gekommen sind."

Dieter: "Verpasste Sendungen konnten auch zugeschickt werden (s. Bild). Aber wir wollten ja live dabei sein. Hier trifft der Begriff "Straßenfeger" gut zu." (klicke aufs Bild zum Vergrößern!). 

Dieter: "Ich weiß noch wie die neue Animalsplatte "When I Was Young" von Manfred  Sexauer angesagt wurde. Der Song war brandneu, die Single gab es noch gar nicht und Sexauer musste auf eine Tonbandaufnahme zurückgreifen. Das war schon stark."                                                                 "Da gab es noch die Preisrätsel-Aktion, z.B. wer schrieb den Byrds Titel Turn Turn Turn oder es musste die B-Seite der Rattles-Single Come On And Sing erraten werden ."                                                                                                "Das waren schon starke Zeiten! Ah ja, natürlich hatten die Kinks den 1. Platz erreicht. Die Freude war groß und es ist bis heute so geblieben."           

                                              Grüße an Alle von Dieter       



                                  

       startseite                                      SR 1